Zurück


Asi Föcker

01. – 19. 12. 06. Salto Morale

Ausgangspunkt Asi Föckers Arbeit sind Zustände, die unmittelbar vor oder nach einer Veränderung eintreten - Situationen der Kräfteverschiebung. Dabei bewegt sie sich formal sowohl im Feld der Installation/ Zeichnung als auch in der Musik und Performance.

In den Räumen von "visite ma tente" zeigt sie eine Serie von abstrakten Tuschezeichnungen.

Ihre zeichnerische Absicht wird sie während der Ausstellungsdauer in Form einer sich ständig verändernden Installation auf den Raum übertragen.